Dornier Wal Documentation Center
menu
   Home
   News
   Films
   Photos
   Contact
   Impressum
   Links
 
 
   Chinese
Chinese
   Deutsch
Deutsch
   Español
Español
Nederlands
   Italiano
Italiano
   Farsi
Farsi
Indonesian
   Français
Francais
   Norsk
Norsk
   Japanese
Japanese
   English
English
Português
   Russian
Russian
   Tagalog
Filipino
United Arab Emirates
 
Greensilver

visit Greensilver

 
     
 

So weit der Erdkreis reicht
Abenteuer und Romantik pur im XOX-Theater in Kleve

 

"So weit der Erdkreis reicht" ist der richtige Name für Michiel van der Mey’s Multi-Media Präsentation, welche am 23. November im Klever XOX-Theater stattgefunden hat. Die Präsentation beinhaltete eine Ausstellung und die Vorstellung seines Buches

"Dornier Wal - A Light coming over the Sea“.

Dieses Buch ist - teilweise im wunderschönen Florenz geschrieben und mit Unterstützung des Caproni-Museums von LoGisma Editore auch dort verlegt worden. Das Buch und die Website des Klever Autors findet ein weltweites Interesse.
Die Wände des Theaters waren voll Erinnerungen aus allen Herren Ländern von dem vergessenen aber einst mal weltberühmten Flugboot „Dornier Wal“,  die ab 1922 bis 1930 in Marina di Pisa an der Mündung der Arno gebaut wurden.
Die ca. 50 Besucher, unter anderem der Gründer der Klosterpforte Fritz Leinung, Bürgermeister Theodor Brauer und Elke Lehnen, Leiterin der Klosterpforte verweilten in der Ausstellung und hatten die Gelegenheit eine einfache Pilotenmahlzeit aus Indonesien (Nasi Goreng) zu genießen. Der Erlös dieser „Pilotenmahlzeit“ war für das 25-jährige Bestehen der „Klosterpforte“ in Kleve.

Eine antike Garuda (Bhuddistischer mytischer Vogel mit dem Gott Vishnu auf dem Rücken aus Indonesien) wies den Weg vom Foyer ins XOX-Theater, wo Van der Mey sein in Toskane gekrönten Film zeigte. Dieser Film zeigte einen Flug eines Passagier-Wals von Rom nach Genova, mit einem Intermezzo in Marina di Pisa, wo ein Mann im Blaumann in die Ruine der alten Werft lief, Fotos aus den 20er Jahren mit dem heutigem Zustand verglich. Dann fasste er einen Beschluß und fing an ein Model eines - in Friedrichshafen - hergestellten Wal nach zu bauen….
Danach flog das Passagierboot die Küste entlang weiter nach Genova, wo am schwimmenden Flughafen die Passagiere von Bord gingen.

Danach kam ein Film welcher einst vom Markonisten der Katapultschiffe der Lufthansa in und bei Gambia (West Afrika) und an der Ost-Küste von Brasilien gedreht wurde und wo Dornier Wals im Ozean landeten, an Bord der Schiffe genommen wurden und danach über das Katapult weitergeschossen wurden. Die Post musste weiter und ein Paket wurde innerhalb von vier Tagen von Berlin nach Buenos Aires befördert !

Zum Schluss sprach Van der Mey über die mögliche Wiederbelebung des Konzeptes „Flugboot“.
Es wäre doch ein interessantes Konzept für unseren blauen Planeten ins Besondere für die Überwachung unserer Küsten, für Touristen in wasserreichen Gebieten oder als Löschflugzeug bei Bränden in der Küstenähe.

Informationen über das und die Aktivitäten von Van der Mey finden Sie auf der internationalen Website: www.dornier-wal.com. Das Buch wäre ein schönes und einzigartiges Weihnachtsgeschenk.

 

 Hier geht es zu den Fotos aus dem XOX Theater

 
agenda